Waldgeflüster

Dienstag, 22. September 2015

Mabon- Der Sonnenuntergang des Jahres

Sonnenaufgang 2013 - Mabon in Glastonbury
Morgen früh um 08:22 Uhr ist es soweit. Die Herbst-Tag-und-Nachtgleiche tritt ein. Ein Schwellenfest oder wie ich es immer nenne: "Den Sonnentergang des Jahres".

Kennt ihr das Gefühl an einer Schwelle zu stehen und den ersten Schritt machen zu müssen? Genau so stelle ich es mir vor, wenn die Menschen damals an diesem Tag den ersten Schritt in Richtung Dunkelheit machen mussten. Vieles lag vor ihnen, was ungewiss war. Dieser Tag war sehr für die Menschen. Sie konnten an diesem Tag in die Dunkelheit und auch zurück blicken in den vergangenen Sommer.

An Mabon fällt der erste Sonnenstrahl direkt durch einen besonderen Stein und kündigt
den Sonnenuntergang des Jahres an. Hier in Stonehenge
Es wurden sogar Bauwerke erstellt, die diesen Tag anzeigen. So ist es zum Beispiel mit Stonehenge. Anhand der Aufstellung der Steine kann exakt der Tag der Sommersonnenwende und die Tag und Nachtgleiche im Herbst berechnet werden. Diese beiden Tage sind die einzigen, an denen die Sonne exakt im Osten auf und exakt im Westen untergeht und beide Erdhalbkugeln exakt gleich beleuchtet werden.

Wir feiern morgen den Sonnenuntergang des Jahres. Das Leben zieht sich immer mehr in Mutter Erde zurück und bereitet sich auf dem Winter vor. Und auch unsere Termine richten sich jetzt mehr auf das Innerliche.

Ganz egal, wo ihr morgen feiert, oder wie ihr feiert, wir wünschen euch eine friedliche Tag-und-Nacht-Gleiche :)

Blessed be!

Fenni und Ilfur

Beide Erdhalbkugeln werden an Mabon genau gleich beleuchtet! Ein Gleichgewicht
tritt ein! Ebenso das Sternzeichen Waage. 
Noch ein Ort in der Art von Stonehenge. Auch dieser Ort kann uns sagen, wann
Mabon ist. Nämlich dann, wenn die Sonne exakt durch einen Spalt eintritt und den Raum dieser
Grabkammer hell erleuchtet.