Waldgeflüster

Sonntag, 26. April 2015

Beltane 2015

Light the beltane fires
Jetzt ist es fast wieder soweit! Beltane ist ganz nah!
Aber es hat ja noch so viele andere Namen, dieses Fest: Walpurgisnacht, Hohenmaien oder auch die große Hochzeit wird es genannt. In dieser Zeit ist die Fruchtbarkeit auf dem Höhepunkt und die Wiesen strotzen nur so voller bunter Blumen. Alles wächst, gedeiht und vermehrt sich.
Ich persönlich habe schon seit ein paar Wochen Frühlingsgefühle die sich - je näher wir auf Beltane zukommen- immer weiter steigern. Auch hier könnte man also sagen "bis sie ihren Höhepunkt an Beltane erreichen".
Ich werde sehr oft gefragt, was wir da eigentlich feiern. Dieses Fest ist neben Samhain mein Lieblingsfest und wir feiern natürlich in erster Linie die Segnung der Felder für eine gute Ernte. Auch die Ställe der Bauern und ihre Tiere werden an diesem Tag gesegnet. Sie sollen gesund bleiben und fruchtbar sein.
Schaut man sich den Jahreskreis an, dann sagen wir, dass der Gehörnte jetzt erwachsen ist und es wird an Beltane die große Hochzeit von Gott und Göttin gefeiert. Es werden Maibäume aufgestellt die einen Phallus darstellen sollen der in die Erde (Göttin= Mutter Erde) gegeben wird und somit die Vereinigung der beiden darstellen soll. Menschen tanzen drum herum und flechten Bänder um diesen um den Akt noch besonders zu vertiefen und zu betonen. Die Bänder hängen an einem Kranz der die Weiblichkeit symbolisieren soll. Der Baum wird somit mit der Erde "verbunden" damit die männliche Kraft mit der weiblichen Energie vereinigt wird. Die Göttin, die an Imbolc noch die Jungfrau war, ist jetzt zur Liebenden gereift. Auch Mann und Frau vereinigen sich in dieser Zeit noch intensiver und bewusster als sonst (so sagt man *g*)

All das feiern wir an Beltane. Ich werde auch oft gefragt, ob man nicht mal bei einem Ritual dabei sein darf. Nun, es gibt öffentliche Rituale zu denen auch gerne Gäste gesehen werden und es gibt die "heiligen" Rituale im geschlossenen Kreis. Mein Mann und ich haben beides zu diesem Fest schon ausprobiert. Die großen Rituale an den Externsteinen oder im Harz genauso wie in einem Coven oder eigene große Rituale auf Festen. Aber wir persönlich haben für uns beschlossen, dass wir in dieser Nacht nicht auf dem Brocken tanzen wollen und mit dem Teufel und seinen Hexen rauschende Feste feiern wollen- nein! Das rauschende Fest feiern wir ganz unter uns ;)

Da aber die Nachfrage danach so groß war und ist, haben wir beschlossen, euch auf ganz besondere Weise ein gesegnetes Beltane zu wünschen. Wir zeigen euch, wie wir an Beltane aussehen und lassen euch ein kleines bißchen unserer Ritual-Luft schnuppern :)
Wenn ihr selbst Beltane feiern möchtet, dann lasst eurer Fantasie freien Lauf. Schaut euch an, um was für Themen es an diesem Tag geht und dann gestaltet euren eigenen "heiligen" Raum und feiert was das Zeug hält :)

Beltane ist DAS Fest der Sinnlichkeit, Liebe und Fruchtbarkeit...

Der "grüne Mann" - er steht im Einklang mit den
Gesetzen der Natur. Seine Darstellungen vermitteln
oft den Eindruck, dass er scheu ist und sich gerne
wie eine Pflanze/ Baum zurückzieht, wenn er
mal nicht mit den Gesetzen der Natur im
Einklang steht. Er steht für Männlichkeit, Stärke,
Leben und die Heiligkeit der Bäume
In tiefer Meditation versunken - er bringt
sich in seine (Männliche) Kraft






Sie spielt mit dem Feuer und tanzt in wilder
Ekstase. Mit ihrem Feuer
 entzündet sie das Beltane Feuer

Erst noch scheu und dann immer sicherer wird aus der
Jungfrau die sie noch an Imbolc war
 die Geliebte junge Frau
Auch der grüne Mann bringt stark und stolz
seinen Beitrag zum Beltane Feuer.
Beide entzünden es gemeinsam
Sie tanzt wild ums Feuer und provoziert
den grünen Mann liebevoll und sinnlich 

Und dann kommt es zur großen "Hochzeit" -
der Vereinigung der beiden...Bis zum Morgengrauen... und darüber hinaus...:)
 (Und der Rest ist nicht Jugendfrei ^^)



Blessed Beltane!!!
Ilfur und Fenni