Waldgeflüster

Dienstag, 14. Oktober 2014

Samhain Gedicht 2014


Trete näher!
Noch näher! Trete in den Feuerschein, damit ich Dich sehen kann.
Ach Du bist es mein Freund!
Komm näher! Das Feuer wird Dich wärmen!
Ich weiß, warum Du hier bist! Wir wissen es beide!
Müde bin ich, grau bin ich!
Sterben werde ich! Doch weine nicht!

Der Tod gehört doch zum Leben dazu...
Schwach und schwächer werde ich...
Noch leuchtet die Natur in wunderbaren Herbstfarben,
… ach, mir fehlt die Kraft um die Bäume grün zu halten,
bunte Blätter tanzen im Wind!
Die Nebel sind mein sich langsam verschleiernder Blick,
mit den Stürmen wehe ich über das Land,
um alles daran zu erinnern, dass es schlafen muss,
dass es sich vorbereiten muss,
für den langen Toten-Schlaf!
Pilze und Beeren schicke ich,
als letzte Möglichkeit Vorrat zu sammeln,
damit niemand verhungert! Rieche! Schaue!
Dir Natur stirbt mit mir...
erschreckend und doch wunderschön zugleich!

Und bald, bald ist sie da! Die Zeit in der auch ich sterben werde,
in der die Schleier zwischen den Welten dünn sind
und ich hinüber wandeln werde.
Dort – zwischen den Welten - gelten keine Gesetze
und Ordnung ist dort Fremd! Doch ich kenne meinen Weg!
Sorge Dich nicht!
Deine Ahnen werden Dich in diesen Nächten besuchen kommen,
gedenke ihrer und stelle ihnen ein Licht in Dein Fenster,
damit sie den Weg finden!
Stelle ein Gedeck mehr auf! Damit sie an Deiner Tafel Willkommen sind!
Du scheust Dich? Oh nein! Verehre Sie, achte Sie!
Sie waren vor Dir hier! Hör genau hin und nehme ihre Worte mit!
Sie haben wichtige Botschaften für Dich!

Dieses Jahr, es endet dann! Lass Altes hinter Dir! Wirbelndes Chaos in Dir?
Lass los! Sonst reißt es Dich mit!
Nur durch den Tod kann neues Leben entstehen!
Lass mich gehen aber vergiss mich nicht!
Siehst Du hier? In meiner Hand? Das Samenkorn?
Das ist mein Versprechen an Dich, dass ich wiederkomme!
Neues Leben wird entstehen! 
Scheint das Jahresrad auch still zu stehen,
so wird es sich bald wieder drehen!
Kommt das Licht, so komme auch ich!
So war es einst, so ist es heute, und so wird es immer sein!

Und nun geh! Mach Dich auf den Weg in Dein Winterquartier!
Zieh Dich ins Innere zurück und zehre noch vom letzten Jahr.
Pass auf Dich auf und lass mich in meiner Höhle zurück.
Müde bin ich, grau bin ich!
Ich möchte schlafen...



(c) by Fenni