Waldgeflüster

Dienstag, 6. August 2013

Lughnasadh

Es gibt immer noch viele -vor allem ländliche- Gegenden in denen die "Erntebitten" gefeiert werden. So auch in Auenwald. Hier wird jedes Jahr ein Seil mit kleinen Kornbündeln und einem Schild über die Straße gehängt. Danach gibt es einen Gottesdienst in dem für eine gute Ernte gebetet wird. Auf das kein Wetter oder Feuer jetzt noch der Ernte schadet. 
"Gott segne die Ernte" steht auf dem einen Schild. Auf dem anderen "Danket dem Herrn". So kommt der alte Brauch der Kräuterweihe und Erntebitte auch in die Christlichen Gemeinden und bleibt erhalten. 
Wir verbinden diese Erntebitten für uns gerne mit einem Erdheilungsritual direkt auf dem Feld. 
Aber ganz egal ob in der Kirche oder direkt auf dem Feld:

 "Wir glauben fest daran, dass irgendjemand über alledem wacht." 





Erntebitte in Auenwald


Erntebitte in Auenwald



Hoof and horn, hoof and horn,
all that dies shall be reborn,
corn and grain, corn and grain,
all that falls shall raise again.