Waldgeflüster

Mittwoch, 7. September 2011

Der Sommer geht vorbei



Der Sommer geht vorbei, 
und all seine Lieder 
legen sich bis zum Mai 
zum Sterben nieder. 

Der Sommer geht vorüber, 
mit ihm ein Fetzen Leben, 
die Tage merklich trüber, 
das Herz schlägt leicht daneben. 

Der Sommer geht vorbei, 
und mit ihm stirbt mein Sehnen, 
die letzte Liebelei, 
die Lügen und die Tränen. 

Der Sommer geht dahin, 
die Frage wird zur Qual: 
Wer weiß, ob ich noch bin 
beim nächsten Mal? 

Der Sommer geht vorbei, 
doch dieses Sterben 
wird bald, wie nebenbei, 
ein Blühen werden.
(Konstantin Wecker)